top of page

LinkedIn 2024: In 6 Schritten zur erfolgreichen Nachhaltigkeits- Kommunikation

Wie lassen sich auf LinkedIn Nachhaltigkeitsbotschaften effektiv verankern? Wir haben alles, was du über LinkedIn wissen musst, zusammengestellt - brandaktuell für das Jahr 2024.





Einleitung: Warum nutzen Menschen LinkedIn? 


LinkedIn ist das weltweit führende Business-Netzwerk mit 875 Millionen Nutzern (Stand: 2022). Über 18 Mio. Menschen nutzen LinkedIn im DACH-Raum und die LinkedIn Nutzerzahlen im DACH-Raum sind in den letzten zwölf Monaten um 3 Mio. Menschen angestiegen.


LinkedIn ist ein Ort der Vernetzung, des Wissensaustauschs und der beruflichen Entwicklung. Menschen nutzen diese Plattform, um ihr berufliches Netzwerk zu stärken, ihr Fachwissen zu teilen, potenzielle Karrieremöglichkeiten zu erkunden und sich über branchenrelevante Themen auszutauschen. Für Unternehmen bietet LinkedIn eine einzigartige Möglichkeit, sich als führende Stimme in ihrer Branche zu positionieren, hochqualifizierte Mitarbeiter zu rekrutieren und mit ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten. Insgesamt ist LinkedIn eine wertvolle Ressource für berufliche Kontakte, Wissensaustausch und Karriereentwicklung.


Wie du die Plattform optimal in der Kommunikation einsetzt


Als geschäftsorientiertes soziales Netzwerk, bietet LinkedIn Impact-Organisationen viele Möglichkeiten, ihre Geschichte, Mission und Vision direkt an ein professionelles Publikum zu kommunizieren.


Auf LinkedIn präsent zu sein bedeutet mehr als nur ein Profil zu haben. Es geht darum, die Plattform aktiv und strategisch zu nutzen, um eine starke Präsenz aufzubauen und eine zielgerichtete Kommunikation zu ermöglichen. Hier sind einige bewährte Strategien, wie Impact-Organisationen LinkedIn optimal einsetzen können:


01. Knüpfe wertvolle Kontakte und starte Gespräche


Netzwerken ist das Herzstück von LinkedIn. In der heutigen Zeit ist dein berufliches digitales Netzwerk wichtiger denn je. Laut LinkedIn stieg die Anzahl der Gespräche zwischen verbundenen Nutzern von Januar 2020 bis Januar 2021 um beeindruckende 55 %.


LinkedIn bietet außerdem die Möglichkeit, sich mit Personen und Gruppen in spezifischen Branchen zu vernetzen. Durch die Nutzung von LinkedIn kannst du als Impact-Unternehmen relevanten Gruppen beitreten, Informationen austauschen und interne Einblicke bieten.

LinkedIn-Gruppen sind ein weiteres großartiges Tool für Vernetzung und Austausch. Sie dienen als private Diskussionsforen, wo geteilte Informationen nicht auf deinem persönlichen Profil erscheinen.

Der einzige Nachteil für Unternehmen besteht darin, dass sie nicht direkt mit ihrer Unternehmensseite beitreten können; sondern ihr persönliches Profil nutzen müssen.


(💡 Tipp: Gruppen findest du unter dem Arbeitssymbol oben rechts auf dem LinkedIn-Dashboard)


02. Veröffentliche Stellenangebote für effektives Recruiting


Jede Woche suchen 40 Millionen Menschen auf LinkedIn nach neuen Jobmöglichkeiten. Du kannst kostenlos Stellenangebote posten, die auch auf deiner Unternehmensseite erscheinen.


Es kann sich jedoch auch lohnen, für deine Stellenanzeigen zu bezahlen. Bezahlte Stellenanzeigen erhalten 25 % mehr Bewerbungen als unbezahlte.


LinkedIn bietet spezielle Premium-Konten für Recruiter, die als Branchenstandard in der Personalbeschaffung gelten. Es gibt auch eine Lite-Version, die sich gut für kleine Unternehmen eignet.


03. Baue eure Thought Leadership-Positionierung aus


LinkedIn bietet Impact-Unternehmen und Organisationen die Möglichkeit, ihre Vordenkerrolle zu demonstrieren. Durch das Teilen von Fachwissen in LinkedIn-Konversationen kann eine Organisation ihre Bekanntheit und das Vertrauen in ihren Zielgruppen stärken.

LinkedIn ermöglicht das Posten von längeren Inhalten, z. B. in Form von LinkedIn-Artikeln. Viele Unternehmen nutzen diese Gelegenheit, um ihre Expertise zu Fachthemen zu teilen und ihre Reputation als Vordenkende aufzubauen.


Alternativ kannst du Thought-Leadership-Inhalte unter dem persönlichen Profil deines CEOs, Pressesprechers oder anderer ausgewählter Schlüsselpersonen veröffentlichen und diese Inhalte dann auf deiner Unternehmensseite erneut teilen.


(💡 Tipp: Deine Beiträge tragen dazu bei, dich als innovative Führungsperson und Expert:in in deiner Branche zu etablieren. Du kannst diese von deinem persönlichen Konto und/oder deiner Unternehmensseite aus posten.)


04. Stärke deine Arbeitgebermarke


Impact - Organisationen können auf ihren LinkedIn-Unternehmensprofilen Geschichten über ihre Arbeitskultur, Services und Mitarbeiter:innen teilen. Multimediale Inhalte wie Videos oder Gifs ermöglichen es dir, deine Zielgruppen besser mit der Marke und der Mission eurer Organisation verbinden.


(💡 Tipp: Der Einsatz von einzelnen Schlüsselpersonen, die Inhalte zu den Themen Recruiting und Employer Branding teilen, ist ebenfalls möglich - als sogenannte "Corporate Influencer).


05. Finde Unterstützer:innen und Ressourcen


Viele Verbände oder gemeinnützige Organisationen arbeiten mit beschränkten Budgets und kleinen Teams. Glücklicherweise gibt es online zahlreiche wertvolle Kontakte, die helfen können, ihre Mission zu verbreiten.


(💡 Tipp: LinkedIn bietet hervorragende Möglichkeiten, Ressourcengeber:innen zu identifizieren und mit ihnen über eine direkte Nachricht in Kontakt zu treten.)


06. Nutze LinkedIn als Reputationsversicherung


Das Teilen von Nachhaltigkeitsberichten, sowohl intern als auch extern, kann dazu beitragen, die eigene Reputation zu erhöhen. Es kann auch helfen, den Ruf deiner Organisation zu schützen, selbst wenn einmal etwas schiefgeht.


(💡 Tipp: Untersuchungen zeigen, dass die Öffentlichkeit Unternehmen, die Produktpannen erleiden, oft eher verzeihen, wenn die Organisation eine konsistente CSR-Bilanz vorweisen kann.)



3 Tipps für einen erfolgreichen LinkedIn Start - So gehst Du vor


01. Integriere LinkedIn in die Gesamtkommunikation


Für optimale Ergebnisse solltest du LinkedIn nahtlos in deine Gesamtkommunikationsstrategie integrieren. Soziale Medien sind ein zentraler Bestandteil der Kommunikation. Integrierte Kommunikationspläne, die sowohl traditionelle als auch digitale Medien nutzen, stellen sicher, dass deine Kernbotschaften unterschiedliche Zielgruppen in unterschiedlicher Tiefe erreichen.


Während ein kurzer Post auf LinkedIn knapp und prägnant sein kann, ermöglicht ein Podcast-Interview ein tieferes Eintauchen in wichtige Nachhaltigkeitsthemen und bietet einen umfassenderen Überblick über die Nachhaltigkeitsgeschichte deiner Organisation. LinkedIn kann auch genutzt werden, um Interessenten auf andere Medienkanäle zu leiten, wie z.B. Newsletter oder Blogs.


02. Erstelle eine individuelle LinkedIn-Strategie


Die Erstellung einer LinkedIn-Unternehmensseite ist oft der einfache Teil. Die Herausforderung liegt meist darin, sie mit Inhalten zu füttern, die deine Zielgruppe anspricht. Ein durchdachter Content-Plan ist hier entscheidend. 


Deine LinkedIn-Strategie sollte Antworten auf folgende Fragen enthalten:


  • Was ist das Hauptziel meines LinkedIn-Auftritts?

  • Wofür wirst du deine Seite nutzen? Rekrutierung, Lead-Generierung oder im Informationen zu teilen?

  • Planst du, Werbung zu schalten, und wenn ja, wie hoch ist dein Budget?

  • Was machen deine Wettbewerber auf LinkedIn, und wie kannst du deine Inhalte abgrenzen?



Entwickle einen klaren Plan für deine Inhalte:


  • Wie oft wirst du posten?

  • Welche Themen werden behandelt?

  • Wie können bestehende Inhalte für LinkedIn angepasst werden?

  • Wirst du Inhalte von anderen kuratieren?


(💡 Tipp: Die Verwendung eines Content-Planungstools erleichtert die Organisation und Durchführung deiner LinkedIn Planung erheblich.)


03. Setz deine Kolleg:innen als Multiplikator:innen ein


Heutzutage haben LinkedIn-Profile von wichtigen Schlüsselpersonen im Unternehmen oft eine größere Reichweite als die Unternehmensseite selbst (z.B. CEO, PR, HR, ausgewählte Corporate Influencer). Daher ist es entscheidend, möglichst viele Kolleg:innen aktiv in die LinkedIn-Kommunikation einzubeziehen, sie in der Content-Erstellung zu schulen und ihre Profile zu optimieren. Gezielte Schulungen ermöglichen es euren Mitarbeitenden, wertvolle Multiplikatoren für eure Mission zu werden.


Möchtest du mehr über LinkedIn-Strategien und Schulungskonzepte erfahren? Schicke uns eine Nachricht an contact@inspired-socialmedia.com, und wir melden uns bei dir!

Comments


bottom of page