• Eva Schneider

Im Interview mit @faviefashion Gründerin Sarah: Letztes Jahr kamen 80% der Sales über Instagram

Heute folgt der nächste Teil unserer neuen Interviewreihe. Hierzu habe ich Sarah von Favie, einer Plattform für Selflove und Bodypositivity interviewen dürfen. Ich wurde auf Sarah aufmerksam, weil sie einen wirklich tollen Instagram Feed kreiert hat, der besonders viel selbst produzierten Video Content enthält.



Sarah ist 28 Jahre alt, lebt in Hamburg und hat 2018 Favie gegründet.

www.favie.de ist eine Plattform für Selflove und Bodypositivity, auf der Curvy Fashion verkauft wird. Sarahs Credo ist es, Frauen zu zeigen, dass sie sich schön und selbstbewusst fühlen können und sollten, egal welche Kleidergröße sie tragen.


Davor hat Sarah als Werkstudentin im große Größen Projekt eines namhaften Hamburger Unternehmens gearbeitet, wo sie schnell gemerkt hat, dass im Plus Size Bereich noch viel getan werden muss. Seit November 2019 arbeitet sie nun in Vollzeit für ihr Herzensprojekt Favie.


Wir freuen uns sehr, dass sie die Zeit gefunden hat, uns zu treffen, um von ihren ganz persönlichen Erfahrung zu berichten.


1. Wie hast du deine ersten 1000 Follower aufgebaut?


Wir sind relativ früh gestartet, im Mai 2018, da war der Shop noch gar nicht live und es gab auch noch keine Produkte oder eine Website. Da war es anfangs die größte Herausforderung Content zu kreieren. Ich habe dann drei Mädels zu unseren Markenwerten Style, Realness und Selfconfidence interviewt und die Interviews gefilmt. Mit diesen Videos sind wir damals gestartet. Aktuell funktioniert für uns IGTV besonders gut, es bringt mehr neue Leute auf den Account und erhöht die Followeranzahl.


Aktuell haben wir 3900 Follower, 2020 wollen wir die 10k knacken.


2. Was ist das Besondere für dich an Instagram?


Die unglaublich direkte Kommunikation mit den (potentiellen) Kundinnen. Ich habe gerade am Anfang viele persönliche Gespräche mit Frauen geführt, die später dann zu unseren Kundinnen wurden.

Instagram ist einfach eine sehr moderne und intuitive Form der Kommunikation mit Kundinnen, auch um Fragen zu Produkten oder Passformen zu beantworten.



3. Wie planst du deine Inhalte?


Ich habe einen Redaktionsplan für alle Kanäle (auch Newsletter usw.). Dieser wird einmal im Monat im Voraus geplant und ich überlege, welcher Content relevant sein könnte.

Die Inhalte werden aber nicht vorproduziert, außer die IGTV Videos.

Sozusagen ein Mix aus vorgeplantem und tagesaktuellem Content, der auch in alle relevanten Kanäle gestreut werden kann.



4. Wie hast du deinen für dich richtigen Stil/ deinen Look gefunden?


Mit dem Stil bin ich noch gar nicht zu 100% zufrieden. Wir entwickeln unseren Content stetig weiter und probieren viel aus. Ich habe zwar eine genaue Vision, wie es aussehen soll, jedoch ist die Umsetzung oft schwierig.


Wir integrieren zum einen Customer Content aber auch Kooperationsbilder, diese fügen sich dann natürlich nicht immer in den aktuellen Feed ein. Auch eine optisch ansprechende Einbindung von IGTV Videos im Feed zu gewährleisten, finde ich zum Teil herausfordernd. Da sehe ich selbst auch noch viel Verbesserungsbedarf, an dem wir aktuell auch arbeiten.


Ich hole mir viel Inspiration und arbeite auch sehr gerne mit Moodboards. Moodboards sind super, um seine Ideen zu visualisieren.


Zusätzlich habe ich eine Instagram Guideline für unsere Seite erstellt, in der genau festgehalten wird, welche Schriften, Farben und Filter wir verwenden.


5. Welche Apps und Tools benutzt du gerne?


Auf jeden Fall Canva, Mojo und Later für die Planung des Feeds und die Bearbeitung des Contents. Zusätzlich nutze ich gerne Videoshop zum Schneiden von Videos oder auch iMovie für längere Videos. Für Musik nutze ich gerne die Plattform Artlist.



6. Wie wichtig ist Instagram für dich und dein Business?


Für uns ist Instagram die wichtigste Plattform, letztes Jahr kamen 80% der Sales über Instagram.

Generell ist Instagram eine super Plattform für Marken mit einer starken Markenidentity, also eigentlich alle emotionalen Marken im Konsumgüterbereich.


Wir platzieren unsere Markenwerte über Instagram und holen uns direktes Feedback von unseren Kundinnen ein. Vor kurzem habe ich zum Beispiel auch eine Umfrage über Instagram zu neuen Produkten gemacht, um genau herauszufinden, was meine Zielgruppe möchte. Instagram ist das perfekte Marktforschungstool.



7. Nutzt du Instagram Werbeanzeigen für dein Business?


Wir schalten auf Instagram und Facebook im Feed und den Stories Werbeanzeigen.

Wobei unser Content besonders gut auf Instagram ankommt und wir hier deshalb unseren Fokus setzen. Facebook läuft auch gut, jedoch ist für mich Facebook nicht mehr so positiv wie es früher einmal war. Auf Facebook muss auch mal mit einem negativen Kommentar rechnen, auf Instagram passiert das gar nicht.



8. Was war dein größtes Learning seit du deinen Instagram Account hast?


Ich war sehr überrascht, wie groß und herzlich die Community ist, aber auch wie zeitintensiv es ist, den Account zu pflegen.

Interaktionen in Form von Likes und Kommentaren mit anderen Accounts, aber auch die Kreation von hochwertigem eigenem Content, um seine Follower zu halten oder ausbauen zu können, nimmt viel Zeit in Anspruch. Die Erwartungen sind hoch, da man auch mit einigen Leuten aus seiner Community in engem Kontakt steht.



9. Welche Tipps hast du für Instagram Starter, die neu anfangen mit Instagram Marketing?


Man sollte auf jeden Fall einen guten Contentplan aufsetzen, besonders wenn man erst startet, ist es wichtig sich in die potentielle Community hineinzuversetzen und zu überlegen, was sie wirklich wollen und welcher Content einen Mehrwert bietet.


Man sollte keine Angst haben Content selbst zu produzieren. Ich selbst nutze meist auch «nur» mein IPhone, um Bilder oder Videos zu produzieren. Guter Content muss nicht immer teuer sein. Zudem lege ich wirklich jedem die kostenlose Version der Later App ans Herz, um einen ästhetischen Feed planen zu können. Noch ein


Tipp: Ich habe tatsächlich auch viele Leute für unsere Seite gewinnen können, indem ich sie direkt angeschrieben habe. Das sind am Ende die loyalsten Follower.


10. Was sind deine persönlichen Lieblingsaccounts, denen du gerne folgst?


Ich bin ein sehr großes Fan Girl von @marianne_theodorsen, sie ist eine skandinavische Modebloggerin. Marianne kommuniziert sehr persönlich und antwortet auch sehr schnell auf Nachrichten, obwohl sie mittlerweile mehr als 100k Follower hat.

Zudem liebe ich Emily Weiss, die Gründerin von Glossier. Auf ihrem Account @emilyweiss teilt sie häufig behind the scenes Momente aus ihrem Gründerinnen Leben.

Aus dem Bereich Curvy folge ich gerne @fatgirlfashioninspo oder @roxana.konfetti, beide Accounts sind sehr unterschiedlich und persönlich und transportieren ihren eigenen Stil.


Wer nun neugierig geworden ist findet Sarah auf Instagram unter @faviefashion oder auf ihrer Website unter www.favie.de.

 

Tel: +41 (0) 44 22 31 466

KONTAKT

© 2020 by Inspired. Social Media

AGENTUR

  • Facebook
  • Instagram