top of page

3 Digital Wellness Tipps für die Arbeit: So bleibst du fit und gesund am Bildschirm

In einer Welt, in der wir mehr Zeit vor Bildschirmen verbringen als je zuvor, dürfen wir uns über unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden am Arbeitsplatz Gedanken machen. Von E-Mails und Videokonferenzen bis hin zu endlosen Stunden vor dem Computerbildschirm – die digitale Technologie hat unser Arbeitsleben verändert, aber zu welchem Preis?




In diesem Artikel beschäftigen wir uns damit, wie du eine gesunde Balance zwischen Technologie und Wohlbefinden am Arbeitsplatz findest.


Wir stellen 3 praktische Tipps vor, die dir helfen, deine Bildschirmzeit zu reduzieren, digitale Grenzen zu setzen und deine Gesundheit und Produktivität zu fördern.


Also mach es dir bequem und lass uns gemeinsam schauen, wie du in der digitalen Welt gesund und glücklich arbeiten kannst!



Die Bedeutung von Digital Wellness am Arbeitsplatz


Digitale Wellness am Arbeitsplatz bezieht sich auf die Förderung eines gesunden und ausgewogenen Umgangs mit digitaler Technologie, um physische und psychische Belastungen zu reduzieren und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.


Dies umfasst die bewusste Nutzung digitaler Geräte, die Schaffung digitaler Grenzen und den Umgang mit Stressfaktoren im Zusammenhang mit digitalen Technologien.


Definition von "Digital Wellness"


Digital Wellness kann definiert werden als "den bewussten, ausgewogenen und gesunden Umgang mit digitalen Technologien, um die physische, emotionale und geistige Gesundheit zu erhalten und zu fördern" (Quelle: Digital Wellness Institute).


Digitale Wellness am Arbeitsplatz zielt darauf ab, eine gesunde Balance zwischen Arbeitsanforderungen und dem Einsatz digitaler Technologien zu schaffen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden zu unterstützen.


Theorie und wissenschaftliche Studien


Verschiedene wissenschaftliche Studien haben die Auswirkungen von digitaler Technologie auf die Gesundheit und das Wohlbefinden untersucht. Eine Studie der Harvard Medical School fand beispielsweise heraus, dass übermäßiger Bildschirmgebrauch mit Schlafstörungen, Augenbelastung und psychischen Gesundheitsproblemen wie Stress und Angstzuständen verbunden sein kann.


Eine weitere Studie der Stanford University ergab, dass regelmäßige Pausen während der Bildschirmarbeit dazu beitragen können, die Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden zu verbessern.


Praktische Tipps für eine gesunde Nutzung von Technologie am Arbeitsplatz


Hier sind ein paar einfache Tipps, wie du gesund mit Technologie am Arbeitsplatz umgehst:


  1. Reduziere deine Bildschirmzeit: Setze dir klare Zeitgrenzen für die Nutzung von Computern, Smartphones und anderen digitalen Geräten. Plane Pausen ein und wende regelmäßig den Blick vom Bildschirm ab, um deine Augen zu entlasten und deine Konzentration zu verbessern.

  2. Einführung von Pausen und Bewegung: Stehe regelmäßig auf, dehne dich aus und mache kurze Spaziergänge, um deine Muskeln zu entspannen und deine Durchblutung zu fördern. Bewegungspausen können dazu beitragen, Verspannungen zu lösen und die allgemeine körperliche Gesundheit zu verbessern.

  3. Förderung digitaler Grenzen: Setze klare Grenzen zwischen Arbeitszeit und Freizeit, indem du beispielsweise nach Feierabend keine dienstlichen E-Mails mehr liest oder deine Handybenachrichtigungen ausschaltest. Es ist wichtig, auch außerhalb der Arbeitszeiten Zeit für Erholung, Entspannung und soziale Aktivitäten einzuplanen, um Stress abzubauen und das persönliche Wohlbefinden zu fördern.



Fazit


Digitales Wohlbefinden am Arbeitsplatz ist wichtig für unsere Gesundheit, unser Glück und wie gut wir arbeiten können. Wenn wir darauf achten, wie viel Zeit wir online verbringen, Pausen machen und Wege finden, mit Stress umzugehen, können wir eine gute Balance zwischen Arbeit und Technologie finden.


Mehr darüber, wie Menschen entspannter und produktiver in der digitalen Welt agieren können, erfährst du zum Beispiel bei: www.extrazwei.de


Comments


bottom of page